BoLits Gruppenfoto

30. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Herbstlesung der Bochumer Literaten (BoLits)

anlässlich des Hölderlin-Jahres unter dem Motto: Im Winde klirren die Fahnen

Moderation: Prof. Dr. Ralph Köhnen, Musik: Sandra Reekers

Theater Total, Am Eickhoffpark 7, 44789 Bochum

________________________________________

18. November 2020, 13:00 Uhr

Arbeiten und Zusammenleben in und vor allem nach der Coronakrise.

20-minütiger Vortrag vor dem Rotary Club Bochum-Hellweg.

Gesellschaft Harmonie, Gudrunstraße 9, 44791 Bochum

________________________________________

DSCN8277

23. November 2020, 19:30 Uhr

Paul Celan wäre heute 100 Jahre alt geworden, der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Dortmund begeht den 50. Todestag mit einer Lesung unter dem Motto “ Es sind noch Lieder zu singen“. Sieben Autorinnen und Autoren lesen in der

VHS Dortmund, Kampstraße 47.

________________________________________

DSCF9277

8. Mai 2021, 19:30 Uhr

Bowies Butler in Bottrop

Gitarre und Gesang: Ray Paradise, es lesen: Frank Schorneck und Anja Liedtke

Kulturzentrum Hof Jünger

Wellbraucksweg 2-4

46244 Bottrop

____________________________

Falke-1

3. Juni 2021

Im Rahmen der bobiennale Poetische Spaziergänge vom Springorum Radweg aus.

Anja Liedtke liest von Spaziergängern begleitet Naturtexte von der Ruhr.

___________________________

6. Juni 2021, 16:30 Uhr

Im Rahmen der bobiennale Lesungen auf Spielplätzen.

Anja Liedtke liest auf dem Spielplatz Lewackerstraße in Bochum-Linden aus ihrem neuen Roman „Ein Ich zu viel“.

_____________________________

Blumenwiesen_cmyk_300

25. Juni 2021, 19:00 Uhr

Neuland 2 – Golan und Geistin

Zwei Schriftsteller besuchen Länder mit völlig anderen Kulturen. Und schon bald werden einige ihrer Voreingenommenheiten, ihre „Bilder“ zurechtgerückt. Wie kommen die beiden in ihrem Neuland zurecht? Was löst das aus, unter Menschen zu sein, deren Verhalten sie manchmal nicht verstehen?

Anja Liedtke arbeitet als Freiwillige von Aktion Sühnezeichen in Jerusalem und macht eine paradoxe Erfahrung: Die Überlebenden des Holocausts lösen jenen inneren Konflikt, der eigentlich sonst von Generation zu Generation weitergegeben wird. Sie durchwandert den Wald von Jerusalem und begegnet bewaffneten Scouts. Schließlich überquert sie den Jordan und erlebt die Wirkung von Tschador und Niqab, und die Frauen muslimisch stylish.

Anja Liedtke liest aus ihrem Erzählband: Blumenwiesen und Minenfelder

Dieter Jandt hält sich seit rund 20 Jahren oft im Norden von Thailand auf, jeweils für längere Zeit. Er erlebt dort Szenen, die Menschen aus dem Westen kurios erscheinen, und die auch er sich manchmal nicht erklären kann. Aber beschreiben kann er sie. Etwa wenn der Hausherr seinen SUV im Wohnzimmer parkt oder wenn Geister mit einem Male weiblich werden.

Dieter Jandt liest aus seinem Buchprojekt: Der Alte und die Geistin